Schwangerschaft

10 Dinge, die jede Schwangere haben sollte

Damit sich Frau in der Schwangerschaft rundum wohlfühlt, kommt es vor allem auf die richtige Ausstattung an. Komfortable Kleidung, die richtige Ernährung sowie regelmäßige Entspannung können dazu beitragen, dass die Schwangerschaft zu einer der schönsten Zeiten wird. Sie helfen dabei, die Mutter so weit wie möglich zu entlasten, und ihr das Leben mit ihrem sich ständig verändernden Körper zu erleichtern. Wir haben auf unserem Blog für Sie daher die zehn wichtigsten Dinge für Schwangere gesammelt.

1. Bequeme Umstandsmode

In der Schwangerschaft verändert sich der Körper ständig – da muss die Kleidung selbstverständlich mithalten können. Das neue Körpergefühl kann für viele Frauen gerade anfangs ungewohnt sein, weshalb komfortable und gut sitzende Kleidung umso wichtiger ist. Stilistisch ist alles möglich: Einige Frauen fühlen sich in den Körper locker umspielenden Klamotten wohler, während andere ihren Schwangerschaftsbauch gerne so richtig in Szene setzen.
Hochwertige Umstandshosen sind eine besonders lohnende Investition. Eine Umstandshose sollte Ihnen hundertprozentig passen und keinesfalls zwicken oder drücken. Sie trägt nämlich einen wichtigen Teil dazu bei, dass Sie sich während der Schwangerschaft wohlfühlen.

2. Gute BHs

Klar, jede Schwangerschaft verläuft anders und nicht jeder Körper reagiert auf die gleiche Art und Weise. Neben dem Bauch zählen jedoch vor allem die Brüste zu jenen Körperteilen, die im Laufe der Schwangerschaft eine grundlegende Veränderung durchlaufen. Daher ist es sehr wichtig, sie mit hochwertiger und speziell auf die Anforderungen einer Schwangerschaft abgestimmter Unterwäsche zu stützen.
Schwellen die Brüste an und beginnen sie zu schmerzen, kann ein guter Schwangerschafts-BH für deutliche Erleichterung sowie den nötigen Halt sorgen. Aus diesem Grund steht ein hochwertiger Schwangerschafts-BH ebenfalls ganz oben in der Liste der empfehlenswerten Anschaffungen. Im letzten Trimester der Schwangerschaft sollten Sie übrigens bereits einen Still-BH zu Hause haben. In dieser Zeit kann es nämlich bereits sein, dass Milch aus den Brüsten austritt.

NUK Still-BH kaufen bei kidsroom.de

Der NUK Still-BH macht das Stillen zum Kinderspiel. Dank des mit einer Hand zu öffnenden Verschlusssystems, stillen sie den Hunger Ihres Lieblings im Handumdrehen.

3. Komfortable Unterwäsche

Nicht nur gute Schwangerschafts-BHs sind ein wichtiger Bestandteil der Umstandsmode, gemütliche Slips sind mindestens ebenso wichtig. Spezielle Schwangerschaftsslips zeichnen sich durch hervorragenden Halt, eine ausgezeichnete Passform sowie hohen Komfort aus. Sie tragen sich nicht nur besonders angenehm, sondern geben Ihnen auch das gute Gefühl, dass alles sicher verpackt ist. Die Auswahl an klassischen sowie modernen Designs erfreut zudem das Auge und trägt ebenfalls einen wichtigen Teil zum Wohlbefinden in der Schwangerschaft bei – schleißlich möchte Frau auch für ihren sich nun verändernden Körper eine attraktive Hülle haben.

Jetzt lesen:   Die Plazenta: Nahrung und Schutz für Ihr Baby

4. Kompressionsstrümpfe

Einige Frauen neigen in der Schwangerschaft leider zu Krampfadern. Besonders, wenn Sie leicht blaue Flecken bekommen und bereits Besenreiser haben, ist das Risiko für Krampfadern erhöht. In diesem Fall sollten Sie sich spezielle Kompressionsstrümpfe von Ihrem Frauenarzt verschreiben lassen. Diese können der Entstehung von Krampfadern effektiv vorbeugen. Auf jeden Fall sollten Sie zu Maßanfertigungen aus dem Sanitätshaus greifen, anstatt zu handelsüblichen Stützstrümpfen. Die Wirkung Letzterer reicht bei einer Neigung zu Krampfadern leider nicht aus.

5. Stützstrümpfe

Während Stützstrümpfe bei einer Veranlagung zu Krampfadern leider zu wenig sind, können Sie bei langem Sitzen eine wahre Wohltat sein. Wenn Krampfadern und Wassereinlagerungen keine Probleme für Sie sind, Sie jedoch Ihre Beine entlasten möchten, sind Stützstrümpfe genau die richtige Wahl für Sie. Hier können Sie bedenkenlos zu jenen aus dem Kaufhaus greifen, um den erwünschten Effekt zu erzielen. Gerade auf Reisen sind Stützstrümpfe wichtige Begleiter, auf die Sie keinesfalls verzichten sollten.

Jetzt lesen:   Stress in der Schwangerschaft

6. Bequeme Schuhe

Gerade im letzten Drittel der Schwangerschaft werden Beine und Füße in höchstem Maße strapaziert. Umso wichtiger ist es daher, sie mit bequemen Schuhen bestmöglich zu unterstützen. Hochwertige Sneakers mit Fußbett, Dämpfung und einer ausgezeichneten Passform sind das ideale Schuhwerk in der Schwangerschaft, das nicht nur Füße und Beine entlastet, sondern auch für die Gelenke eine Wohltat ist. Atmungsaktive Materialien sorgen zudem für ein angenehmes Tragegefühl – und das auch nach vielen Stunden.
Achten Sie beim Schuhkauf außerdem darauf, dass Sie die Schuhe Ihrer Wahl problemlos an- und ausziehen können. Idealerweise können Sie in die Schuhe einfach hinein- und wieder herausschlüpfen.

7. Ein Bauchgurt und ein Bauchband

Obwohl der Körper und das unter der Haut liegende Bindegewebe durchaus dazu in der Lage sind, den immer größer werdenden Bauch zu stützen, kann ein Bauchgurt dennoch eine gute Idee sein. Dieser hilft nämlich nicht nur dem Bindegewebe, sondern entlastet vor allem auch den Rücken. Wenn Sie unter Rückenschmerzen leiden, ist ein Bauchgurt eine tolle Möglichkeit, um den Rücken zu entlasten und somit die Schmerzen zu lindern.
Ein Bauchband dient im Gegensatz zu einem Bauchgurt nicht der Unterstützung, sondern dem Wärmen des Bauches. So ist ein Bauchband die ideale Lösung, wenn Sie auch in der Schwangerschaft nicht auf ihr Lieblingsoberteil verzichten möchten, dieses aber inzwischen zu kurz ist. Mit einem Bauchband bleibt Ihr Bauch angenehm warm und wird dank der vielen tollen Designs auch noch zu einem echten Hingucker.

Jetzt lesen:   So erkennen Sie Wehen

8. Ein gutes Körperöl

Gerade in der Schwangerschaft ist es besonders wichtig, sich regelmäßige Wellness-Momente zu gönnen. So wird nicht nur der Körper verwöhnt, sondern auch der Geist entspannt. Eine wichtige Zutat hierfür ist ein hochwertiges Körperöl, das die Haut geschmeidig hält und mit wertvollen Inhaltsstoffen pflegt. Regelmäßige Massagen mit Öl fühlen sich toll an und helfen außerdem, Schwangerschaftsstreifen vorzubeugen.

9. Ein spezielles Kissen

Schlafen kann in der Schwangerschaft zu einer wahren Herausforderung werden, denn viele Frauen haben große Schwierigkeiten damit, eine angenehme Schlafposition zu finden. Hier können etwa spezielle Seitenschläferkissen Abhilfe schaffen. Diese länglich geformten Kissen sind der Geheimtipp zahlreicher schwangerer Frauen. Gegen Ende der Schwangerschaft kann auch das Stillkissen bereits zum Einsatz kommen und der werdenden Mutter beim Schlafen helfen.

Theraline Stillkissen mit Applikation

Entspannung wird beim Theraline Stillkissen groß geschrieben. Bereits in der Schwangerschaft können Sie bequem Ihren Bauch und den Rücken entlasten.

10. Ein effektives Mittel gegen Übelkeit

Schwangerschaftsübelkeit betrifft zwischen 50 und 90 Prozent aller Frauen. Diese normale und sogar das ungeborene Kind schützende Reaktion des Körpers tritt hauptsächlich zwischen der 6. und 12. Woche der Schwangerschaft auf und geht oft mit einer Überempfindlichkeit gegenüber bestimmten Düften und Geschmacksrichtungen einher.
Die Vitamine B12 und B6 sind dafür bekannt, Übelkeit verringern zu können. Das Gleiche gilt für Ingwer in jedweder Form sowie Fenchel-, Anis- und Kümmeltee.
Achten Sie darauf, diese Tees sowie ein Vitaminpräparat mit den Vitaminen B6 und B12 zu Hause zu haben, um für den Ernstfall gerüstet zu sein.

Welche Dinge sind für Sie in der Schwangerschaft besonders wichtig? Erzählen Sie uns davon und tauschen Sie sich mit anderen Lesern im Kommentarbereich aus!

Bildquelle Titelbild: © SanyaSM – iStock
Bildquellen Produktbilder: NUK, Theraline

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar