Die 10 beliebtesten Vornamen für Babys und Ihre Bedeutung
Kinderwunsch

Die 10 beliebtesten Vornamen für Babys und Ihre Bedeutung

Der »falsche« Vorname kann über Erfolg und Misserfolg eines Kindes im späteren Leben entscheiden. Längst fanden Studien heraus, dass schon die Lehrer einen Kevin und eine Chantal als weniger begabt betrachten als eine Sophia oder ihren Bruder Maximilian. Doch nicht nur deswegen geht der Trend hin zu klassisch-traditionellen Babynamen, sondern auch, weil sie einfach wohlklingend und schön sind. Doch welche Vornamen sind derzeit beliebt und welche Bedeutung steckt hinter dem Namen Ihres eigenen kleinen Wonneproppens?

Die beliebtesten Vornamen für Mädchen

Noch vor einigen Jahren konnten Vornamen für ein kleines Mädchen nicht ausgefallen genug sein. Ein Blick nach Hollywood lässt Sie hierzulande mit hochgezogenen Augenbrauen dastehen. Das muss nicht sein! Der Trend der Vornamen für kleine Prinzessinnen geht derzeit eher in die nordische, klassische Richtung.

Sophia

Sophia ist nicht nur ein toller Babyname, er passt später auch zu der erwachsenen Frau, die aus Ihrem kleinen Liebling wird. Sophia bedeutet auf Griechisch „die Weise“ und leitet sich vom gleichen griechischen Wort ab wie die Philosophie, die Lehre der Weisheit. Wenn das mal keine guten Voraussetzungen sind…

Lea

Aus Ihrer kleinen Lea wird irgendwann einmal eine Löwin. Das jedenfalls prophezeit ihr Vorname. Diesen Babynamen können Sie in der Schreibweise auch abwandeln, eine kleine Leah hätte Seltenheitswert.

Jetzt lesen:   Ein gesunder Körper: Grundlegende Voraussetzung für eine Schwangerschaft

Mia

Mia ist leicht zu rufen, schön kurz und macht sich toll als Doppelname mit Ihrem zweiten Lieblingsnamen. Der Vorname ist eine Kurzform von Maria, der Mutter Jesu.

Leonie

Sie wissen genau, dass Ihre süße Prinzessin eines Tages eine echte Löwin wird, aber „Lea“ ist nicht Ihr Fall? Dann gefällt Ihnen Leonie vielleicht besser. Auch dieser Babyname lässt sich kreativ schreiben: wie gefällt Ihnen beispielsweise Leony?

Hannah

Sie finden Ihre Kleine schon jetzt sehr anmutig? Dann muss sie eine kleine Hannah sein! Hannah stammt aus dem Hebräischen und steht für Gnade und Anmut. Die deutsche Schreibweise des Namens lautet Hanna, Hannah ist dagegen im englischsprachigen Raum verbreitet.

Lotta

Charlotte ist Ihnen doch etwas zu altbacken? Dann gefällt Ihnen sicher die schwedische Kurzform Lotta besser. Ihre kleine Lotta hat ihren Vornamen aus dem Althochdeutschen, dort steht er für Freiheit.

Stella

Ihre Tochter ist Ihr Stern am Firmament – und sollte deswegen Stella heißen. Der Name ist Lateinisch und bedeutet „Stern“.

Finja

Der russische Name Rufina, der „die Rote“ bedeutet, wird als Finja abgekürzt. Dieser wohlklingende Name passt auch dann zu Ihrem Baby, wenn es keine roten Haare hat. Schließlich steht Rot auch für einen leidenschaftlichen, starken Charakter.

Jetzt lesen:   Zusammenhang zwischen Alter und Fruchtbarkeit

Amalia

Viele Adelige suchten sich den Namen Amalia für ihre kleinen Töchter aus. Kein Wunder, er bedeutet schließlich „ehrgeizig“. Als Alternative bietet sich Amalie an.

Laura

Der Lorbeerkranz war in Rom eine Ehre, die nur den Siegern zuteil wurde. Nach ihm wurde die Stadt Laurentium benannt und daher kommt der heutige Name Laura. Sehen Sie eine kleine Gewinnerin, wenn Sie in das hübsche Gesicht Ihrer Tochter blicken?


 

Die beliebtesten Vornamen für Jungs

Auch bei den männlichen Babyvornamen geht der Trend eindeutig hin zu klassischen Namen. Sie sind nicht nur sehr wohlklingend, ihre Bedeutungen sind genauso schön wie die ihrer kleinen Schwestern.

Luis

Luis ist eine Schreibweise des französischen Königsnamens Louis. Dieser Name bedeutet, dass Ihr Sohnemann eine ruhmreiche Persönlichkeit wird – und Ihr kleiner Sonnenkönig ist er sicher schon heute!

Maximilian (Max)

Ebenfalls königlich ist Maximilian, kurz Max. So hießen vornehmlich bayerische Könige. Dieser Vorname hat lateinische Ursprünge und bedeutet so viel wie „der Größte“. Eine tolle Wahl für Ihren erstgeborenen Sohn, oder?

Leon

Leon ist die männliche Form von Leonie und ist eine gute Wahl, wenn Ihr kleiner Schatz schon heute brüllen kann wie der Löwe, der in seinem Namen steckt.

Finn

Finn ist eine Abwandlung des gälischen Namens Fionn. Er war eine Persönlichkeit in einer irischen Sage, sein Name bedeutet „der Helle“. Finn passt wunderbar zu einem blonden Jungen.

Jetzt lesen:   Endlich schwanger werden – Tipps und Tricks

Luca

Luca kann als Babyname für einen Jungen oder für ein Mädchen stehen, ist aber doch eher maskulin. Er wurde in den 90ern in einem Song von Suzanne Vega besungen und seitdem an kleine Jungs vergeben.

Noah

Noah war der biblische Erbauer der Arche. Wenn Ihr kleiner Sohn in Ihnen eine Sintflut der Glücksgefühle auslöst, ist Noah der richtige Vorname für ihn.

Alexander

Auch der Vorname Alexander hat edle Ursprünge, gehörte er doch Alexander dem Großen. Dieser wohlklingende griechische Vorname bedeutet so viel wie „der, der die feindlichen Männer abwehrt“.

Johannes

Egal, an welchen Gott Sie glauben: Ihrem Johannes wird er immer gnädig sein. Der hebräische Babyname mit dieser Bedeutung ist nicht nur segensreich, er klingt auch wunderbar klassisch.

Sven

Sie hätten am liebsten für immer einen so süßen kleinen Jungen wie jetzt? Dann nennen Sie ihn Sven, denn dieser nordische Name steht für einen jungen Mann.

David

David war in der Bibel der mutige Krieger, der sich mit Goliath maß. Der Babyname steht nicht nur für den israelischen König, von ihm stammen auch viele biblische Psalmen.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

2 Kommentare

  • Antwort Chris 12. Oktober 2016 at 20:01

    Dass sind auf jeden Fall sehr schöne Namen, meiner passt leider in keiner der Beispiele rein.
    Auf jeden Fall sind die Bedeutungen sehr schön!

  • Antwort Claudia 22. Juni 2017 at 13:36

    Es hat richtig schöne Namen darunter. Ich finde es auch toll, wenn man etwas länger sucht, da kommt man auf wunderschöne Namen, die man nicht überall hört.

  • Hinterlasse einen Kommentar