Reisen in der Schwangerschaft
Schwangerschaft

Reisen in der Schwangerschaft – Traumreise statt Horrortrip

Ob Schnorcheln im türkis blauen Meer, Relaxen am Strand oder das Entdecken einer neuen Stadt – der Urlaub ist für viele die schönste Zeit des Jahres, auf die sie auch in der Schwangerschaft nicht verzichten möchten. Dazu gibt es auch überhaupt keinen Grund, wenn einige grundsätzliche Tipps und Regeln befolgt werden. Im folgenden Artikel erfahren Sie, worauf es beim Verreisen in der Schwangerschaft ankommt. Dazu gibt es von uns noch eine praktische Checkliste, auf der Sie alle wichtigen Infos auf einen Blick finden.

Ist Reisen in der Schwangerschaft immer eine gute Idee?

Grundsätzlich gilt: Handelt es sich um eine normal verlaufende Schwangerschaft ohne Komplikationen und äußern weder Arzt noch Hebamme Bedenken, spricht nichts gegen eine Reise in der Schwangerschaft. Darüber hinaus gibt es im Verlauf einer Schwangerschaft natürlich bessere und schlechtere Zeitpunkte zum Verreisen.

Im ersten Schwangerschaftsdrittel raten Experten eher von einer Reise ab. Der Embryo ist noch nicht fest in der Gebärmutter eingenistet, wodurch das Risiko einer Fehlgeburt sowie von Blutungen besteht.
Darüber hinaus stehen in dieser Zeit nicht nur eine ganze Reihe von Untersuchungen an, sondern auch hormonelle Umstellungen. Diese können unter anderem zur berüchtigten Schwangerschaftsübelkeit führen, welche eine Reise alles andere als angenehm macht. Darüber hinaus ist das erste Schwangerschaftsdrittel auch von einem neuen Körpergefühl geprägt, an das Sie sich lieber in Ruhe und ohne Stress in der vertrauten Umgebung zu Hause gewöhnen sollten.

Das zweite Trimester ist hingegen ideal zum Verreisen. Der Embryo ist jetzt sicher in der Gebärmutter eingenistet, wodurch auch das Risiko einer Fehlgeburt minimal ist. Die hormonellen Umstellungen des ersten Trimesters sind abgeschlossen und auch die Schwangerschaftsübelkeit gehört nun der Vergangenheit an. Zudem ist der Babybauch noch nicht so groß, dass er stören würde. Möchten Sie also vor der Geburt Ihres Babys noch einmal verreisen, heißt es nun: Nichts wie los!

Jetzt lesen:   Sonnenbrand bei Babys richtig behandeln

Im dritten Schwangerschaftsdrittel sollten Sie von Reisen absehen und langsam damit beginnen, sich auf die Geburt vorzubereiten. Der Stress und die Belastungen einer Reise erhöhen in dieser Phase deutlich das Risiko einer Frühgeburt. Zudem erleichtert ein kugelrunder Babybauch das Reisen in keiner Weise.

Ist jedes Reiseziel in der Schwangerschaft empfehlenswert?

Schwangere wissen selbst am besten, wie und wo sie sich wohlfühlen. Und das ist eine höchst individuelle Sache, die jede Frau für sich selbst beantworten muss. Was für die eine absolut kein Problem darstellt, kann für die nächste undenkbar sein. Schließlich reagiert jeder Körper anders auf Veränderungen. Folgendes sollte aber generell vermieden werden:

  • Reisen in komplett andere Klimazonen
  • Abenteuerurlaube
  • Große Hitze
  • Extreme Kälte
  • Aufenthalte in mehr als 1800 Höhenmetern; ab dieser Höhe ist eine ausreichende Sauerstoffversorgung des ungeborenen Kindes nicht mehr gewährleistet
  • Reisen in Länder, für die spezielle Impfungen und Medikamente verlangt werden; diese können dem ungeborene Kind eventuell schaden
  • Urlaubsziele mit mangelhaften hygienischen Bedingungen

Grundsätzlich gilt also, dass Sie Ihren Körper keinen extremen Belastungen aussetzen sollten. Versuchen Sie, Anstrengungen und Stress so gut es geht zu vermeiden und die Reise für Sie so angenehm wie möglich zu gestalten.

Auto, Bahn oder Flugzeug – welches Verkehrsmittel ist das Beste?

Ebenso wie die Frage nach dem perfekten Reiseziel, lässt sich auch die Frage nach dem idealen Verkehrsmittel nicht pauschal beantworten. Der oberste Grundsatz lautet auch hier: Das Wichtigste ist, dass Sie sich wohlfühlen.

Jetzt lesen:   Urlaub mit Kleinkind - Die wichtigsten Tipps!

Reisen mit dem Flugzeug sind generell kein Problem, außer es bestand im ersten Trimester der Schwangerschaft das Risiko einer Fehlgeburt und/oder Sie leiden unter hohem Blutdruck. In diesen beiden Fällen sollte keinesfalls mit dem Flugzeug verreist werden.

Da in der Schwangerschaft das Risiko für Krampfadern und Thrombosen ansteigt, ist das Tragen von Kompressionsstrümpfen während längerer Reisen erforderlich. Wenn Sie mit dem Flugzeug oder der Bahn verreisen, sollten Sie von Zeit zu Zeit aufstehen und ein paar Schritte den Gang entlang laufen. Sie können auch Dehnübungen machen, um so Ihre Muskeln zu entspannen und Ihren Kreislauf auf Trab zu bringen. Bei ausreichendem Platz können Sie versuchen, Ihre Beine hochzulagern. Ihre Schuhe sollten Sie dabei jedoch lieber anbehalten, da Ihre Füße eventuell anschwellen und dies zu Problemen beim Anziehen Ihrer Schuhe führen kann.

Falls Sie beabsichtigen, mit dem Auto in den Urlaub zu fahren, sollten Sie regelmäßige Stopps einlegen. Nutzen Sie diese, um frische Luft zu tanken und sich die Füße zu vertreten.

Viele Schwangere müssen besonders oft auf die Toilette. Ein Umstand, der gerade während einer Reise mehr als lästig sein kann. Nutzen Sie daher jede Möglichkeit, das stille Örtchen zu benutzen. Suchen Sie vor dem Boarding unbedingt noch einmal die Toilette auf. Im Flugzeug oder in der Bahn sollten Sie darauf achten, einen Platz unweit der Toilette zu reservieren, sodass Sie diese jederzeit ungehindert aufsuchen können.

Reisen in der Schwangerschaft – Ihre Checkliste

Wir haben alle wichtigen Tipps, wie der Urlaub in der Schwangerschaft generell angenehm gestaltet werden kann, übersichtlich für Sie in Form einer Checkliste zusammengefasst:

  • Machen Sie sich keinen Stress: Nehmen Sie sich lieber mehr Zeit als zu wenig und schalten Sie mit Ihrem Urlaubsprogramm lieber einen Gang herunter. Planen Sie fixe Ruhezeiten ein, damit sich Ihr Körper erholen kann.
  • Reduzieren Sie Ihr Gepäck: Packen Sie nur das ein, was Sie auch wirklich brauchen. So ersparen Sie sich nicht nur zu Hause viel Zeit, sondern auch jede Menge Schlepperei.
  • Halten Sie Ihren Kreislauf in Schwung: Eine Schwangerschaft bedeutet eine hohe Belastung für den Kreislauf. Durch eine Reise wird diese noch größer. Umso wichtiger ist es daher, dass Sie Ihren Kreislauf optimal ankurbeln. Dies gelingt Ihnen am besten durch regelmäßig eingelegte Bewegungspausen, gesunde Snacks sowie eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Achten Sie deshalb darauf, regelmäßig Mahlzeiten einzunehmen und stets eine Auswahl gesunder Snacks, wie Trockenfrüchte und Nüsse, bei sich zu haben. Darüber hinaus sollten Sie auch immer ein Wasserflasche griffbereit haben, um durch regelmäßiges Trinken Ihren Körper vor Dehydrierung zu bewahren.
  • Machen Sie es sich bequem: Besonders in der Schwangerschaft sollten Sie beim Verreisen auf bequeme Kleidung setzen. Locker sitzende Hosen und Oberteile aus Baumwolle tragen sich sehr angenehm und lassen Ihnen viel Bewegungsfreiheit. Turnschuhe mit einer guten Polsterung geben Ihnen nicht nur stabilen Halt, sondern sorgen zudem dafür, dass sich Ihre Füße auch nach langem Tragen noch wohlfühlen.
Jetzt lesen:   Schwangerschaftsübelkeit lindern: Erprobte Hausmittel und weitere Tipps

Haben Sie bereits Erfahrungen mit Reisen in der Schwangerschaft oder planen Sie Ihren ersten Urlaub als Schwangere? Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen oder Fragen mit.

Bildquelle Titelbild: © morrowlight – Fotolia.com

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Das könnte Sie ebenfalls interessieren