Ab wann können Babys sehen? Hier bekommen Sie die Antwort.
Baby-Entwicklung

Babyfakten: Ab wann können Babys sehen?

Wir halten unser Sehvermögen für etwas Selbstverständliches. Doch auch unsere Augen und unser Sehvermögen mussten sich erst schrittweise entwickeln. Aus unscharfen Umrissen aus Licht und Schatten entsteht im Laufe der Entwicklung deines Babys jenes Sehvermögen, das ihm später dabei helfen wird, Dinge voneinander zu unterscheiden, Entfernungen abzuschätzen und Objekte gezielt zu greifen. Die Frage, ab wann Babys sehen können, stellt sich daher vielen Eltern bereits in der Schwangerschaft.
 Natürlich entwickeln sich die Sehfähigkeiten des Babys erst Schritt für Schritt, grundsätzlich ist aber das Sehvermögen des ungeborenen Kindes bereits früh ausgebildet. Die noch empfindlichen Augen werden dabei vom zweiten bis siebten Monat durch die fest verschlossenen Lider geschützt und erst ab der 28. Schwangerschaftswoche öffnet der kleine Fötus langsam die Augen. In diesem Entwicklungsstadium beginnt das Ungeborene bereits, Dunkelheit und Helligkeit zu erkennen und voneinander zu unterscheiden. Auch erste Farbtönungen kann das Baby sehen und so wird beispielsweise, wenn Licht durch die Bauchdecke fällt, der ankommende Lichtschimmer vom Baby als rosa oder violette Tönung wahrgenommen.

Jetzt lesen:   Babyentwicklung: Wie entsteht ein Kind?

Bereits nach der Geburt können Babys Licht, Umrisse und Bewegungen sehen und erkennen

 Nach der Geburt haben Kinder also schon mehr gesehen, als du es dir bisher vielleicht vorgestellt hast. Zwar befinden sich die Augen in ihrer Entwicklung erst am Anfang und dein Baby sieht noch sehr unscharf, es kann aber jetzt schon deutlich Licht, Umrisse und Bewegungen erkennen. Nur ca. 20 bis 30 Zentimeter beträgt die Entfernung, die dein Baby mit seinen kleinen Augen erfassen kann. Das ist aber eine ausreichende Distanz, um das Gesicht der Mama genau betrachten zu können. Nicht umsonst zeigt es in dieser Phase auch ein erhöhtes Interesse an deinem Gesicht. 

Mit speziellen Spielzeugen die Augen deines Babys schulen

Dein Baby kann aber nicht nur die Form der Gesichter seiner Eltern erkennen, sondern reagiert auch auf Gegenstände und folgt diesen mit den Augen, wenn sie in seinem Blickfeld auftauchen. Für die Wahrnehmung von komplexen Proportionen reicht die Entwicklung der Augen aber noch nicht aus. Um dein Baby beim Sehenlernen zu unterstützen, ist spezielles Babyspielzeug am besten geeignet. Oder aber du nutzt eines der vielen Baby Mobiles, die du bequem an Kinderwagen und Kinderbettchen befestigen kannst. Mobiles sind in dieser Phase von großem Nutzen, da dein Kind durch das Sehen und Greifen spielerisch erste Farben und Formen erlernt. Dieses optische und haptische Entdecken unterstützt dein Baby dabei, die neue Welt ganz langsam auch dreidimensional wahrnehmen und später fokussiert sehen zu können. Die Entwicklung des Sehvermögens erfolgt in vielen verschiedenen Stadien, aber man kann sagen, dass ein Kind im Alter von einem Jahr schon nahezu im vollen Besitz seiner visuellen Fähigkeiten ist.

Jetzt lesen:   Wenn Babys zahnen: Tipps gegen Schmerzen

Bildquellen: Titelbild © drubig-photo – Fotolia.com

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar