Baby-Erstausstattung – diese Checkliste benötigen Sie!
Babyausstattung

Baby-Erstausstattung Checkliste – das benötigst du wirklich!

Sicherlich freust du dich schon unglaublich auf die Geburt deines Babys. Gerade wenn es dein erstes Kind ist, ist die Aufregung umso größer. Du möchtest nichts falsch machen, alle Ratschläge beherzigen und dich so gut wie möglich auf die neue Lebensphase einstimmen. Dieser Beitrag kann dir als Orientierung und Leitfaden dienen, um dir die Anschaffung deiner individuellen Baby-Erstausstattung zu erleichtern.

Auf der Suche nach der perfekten Erstausstattung

Seitdem du weißt, dass du bald Mama oder Papa wirst, ist es für dich sicherlich ein großes Vergnügen, durch Babyläden zu streifen und Onlineshops für Babyartikel zu durchstöbern. Die Suche nach der perfekten Baby-Erstausstattung macht nicht nur unheimlichen Spaß, sie ist auch eine herausfordernde Aufgabe. Schließlich willst du bei deinem ersten Kind alles richtig machen! Durch das riesige Angebot an Babyausstattung gestaltet sich das ganze Unterfangen nicht immer einfach. Ganz im Gegenteil, vielleicht siehst du vor lauter Wald keine Bäume mehr und fühlst dich mit der Zusammenstellung einer Babyerstausstattung komplett überfordert. Das große Angebot an niedlichen und ansprechenden Produkten erschwert es werdenden Eltern ungemein, zwischen Nützlichem und Entbehrlichem zu unterscheiden. Brauchen wir diesen süßen Babystrampler wirklich? Sollen wir diese Wäschegarnitur noch mitnehmen oder benötigen wir unser Geld für etwas anderes? 

Damit es dir nicht auch so geht, haben wir einen 4-Punkte-Plan für dich zusammengestellt, der dir als Leitfaden dienen soll. 

  1.  Lege ein Budget fest: Bevor du den ersten Laden betrittst, solltest du unbedingt deine finanziellen Mittel prüfen und dann ein Budget für die Babyerstausstattung festlegen. Grundsätzlich musst du mit Ausgaben von mindestens etwa 2000 Euro rechnen. Wie so oft gilt: Nach oben gibt es dabei keine Grenze. 

  2. Kläre, was du unbedingt brauchst: Kaufe zuerst das, was unbedingt nötig ist und achte darauf, dich nicht zu verzetteln. Bedenke, dass du nur ein begrenztes Budget zur Verfügung hast. Sollte davon nach dem Kauf der notwendigen Babyausstattung noch etwas übrigbleiben, kannst du immer noch süße Accessoires und Babystrampler kaufen.

  3. Überlege, was du auch gebraucht bekommen kannst: Das Weitergeben von Babykleidung und -ausstattung ist die beste Möglichkeit, um Geld zu sparen. Und da Babys sehr schnell aus ihren Sachen herauswachsen, sind diese auch gebraucht meist noch in einem sehr guten Zustand. Vielleicht hast du in deinem Familien- oder Bekanntenkreis eine junge Mutter, die dir das eine oder andere Teil gerne überlässt. Alternativ kannst du dich auch in Secondhandshops und auf entsprechenden Onlineplattformen umsehen, denn dort findest du garantiert so manches Schnäppchen. 

  4. Lass dich beschenken: Zur Geburt oder auch zur Taufe schenken Großeltern, Tanten, Onkel und auch Freunde gerne etwas. Nutze diese Gelegenheit und mache dein Umfeld darauf aufmerksam, dass du dich über Babyausstattung sehr freuen würdest. Meistens nehmen Bekannte und Verwandte solche Hinweise dankbar entgegen, weil sie dann sicher sein können, dass sie dir etwas wirklich Sinnvolles überbringen. 

Auf die richtige Planung kommt es an

Nachdem du festgelegt hast, was zu deiner Baby-Erstausstattung gehören soll, überlegst du dir, wo du diese am besten herbekommst. Durchsuche Onlineshops, bummele durch verschiedene Läden und lass dich von Zeitschriften und Magazinen inspirieren. Vielleicht entdeckst du in deinem liebsten Secondhandladen auch einige Schätze in der Babyabteilung. Frage Freunde und Bekannte mit bereits etwas älteren Kindern ganz gezielt nach Babysachen, die nicht mehr benötigt werden. Und sprich auch mit deinen Eltern bzw. Schwiegereltern über das anstehende Ereignis. Die meisten Eltern können es kaum erwarten, endlich Großeltern zu werden und sponsern dementsprechend gerne Geldbeträge oder notwendige Erstanschaffungen. Dies ist vor allem im Hinblick auf das kostspieligere Equipment wie Kinderwagen oder Babyschale eine große Unterstützung. 

Genauso wichtig wie die richtige Vorgehensweise ist auch das richtige Timing. Zum einen kann dein Baby auch vor dem errechneten Geburtstermin auf die Welt kommen, zum anderen kann es sein, dass deine körperliche Verfassung gegen Ende der Schwangerschaft eher nach Ruhe als nach Shoppingtouren ruft. Umso wichtiger ist es also, dass du alles rechtzeitig parat hast, um dich in Ruhe und ohne unnötigen Stress auf die Geburt deines kleinen Sonnenscheins vorzubereiten. 

Wir empfehlen dir daher, alle Einkäufe etwa fünf Wochen vor dem errechneten Geburtstermin abzuschließen. Plane auch für die Einkäufe selbst genügend Zeit ein, um nicht doch noch ins Straucheln zu geraten. Aber sei beruhigt: Solltest du dennoch etwas vergessen, kannst du dies immer noch bequem online bestellen. 

Das sollte eine Babyausstattung umfassen – unsere Checkliste

Schlafen

  • Kinderwagen
  • Babyschale
  • Babybett, Wiege oder Stubenwagen mit Matratze und wasserdichtem Matratzenschoner
  • 2 – 3 Spanbettlaken
  • zwei Schlafsäcke
  • 1 – 2 Kuscheldecken
  • ein Mobile
  • ein Babyphone
Jetzt lesen:   Die optimale Winterkleidung für dein Baby

Pflege

  • Wickeltisch mit Auflage
  • Windeleimer
  • Windeln
  • Baby-Feuchttücher
  • Wickeltasche
  • Wundcreme
  • Babybadewanne
  • Badethermometer
  • Waschlappen
  • Badetücher

Kleidung

  • Strampler
  • Bodys
  • Oberteile
  • Hosen
  • Strumpfhosen
  • Shirts
  • mehrere Paar Söckchen
  • Mützchen
  • je nach Jahreszeit eine dicke oder eine dünne Jacke
  • zwei Schlafanzüge
  • im Winter einen Babyoverall

Stillen

  • vier Still-BHs
  • Stilleinlagen
  • Stillkissen
  • Spucktücher
  • eventuell eine Milchpumpe

Wenn du nicht stillst

  • Milchfläschchen
  • Milchsauger, Teesauger und Breisauger
  • eine Flaschenbürste
  • einen elektrischen Flaschenwärmer
  • Baby-Anfangsnahrung
  • Spucktücher

Für unterwegs

  • Kinderwagen mit Sonnenschirm und Regenschutz
  • Matratze
  • wasserdichte Matratzenauflage
  • zwei Spannleintücher
  • Fleecesack
  • Tragetuch

Hast du bereits Erfahrungen mit dem Kauf einer Baby-Erstausstattung oder bist du vielleicht gerade mitten in den Vorbereitungen? Dann teile uns hier gerne mit, was für dich besonders wichtig und hilfreich war.

Bildquelle Titelbild & Werbebanner: © dahin – Fotolia.com

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

1 Kommentar

  • Antwort Sven 9. November 2015 at 12:12

    Hallo,

    danke für die unglaublich tolle Aufstellung. Daran kann man sich wirklich orientieren und es geht hoffentlich nichts vergessen.

    Super Tipps, vielen Dank!

    Lg
    Sven

  • Hinterlasse einen Kommentar